Mittwoch, 31. Dezember 2014

Guten Rutsch ins Jahr 2015

Jetzt ist das Jahr schon wieder vorbei. Das ging ja wieder mal schnell, viel zu schnell. Ich bedanke mich bei euch für eure Treue und freue mich auf ein neues kreatives Jahr.
Zum Abschluss hab ich heute noch ein Set für euch. Den Hintergrund hab ich euch schon hier vorgestellt.




An Material hab ich folgendes verwendet:
Cardstock lavendel und elfenbein
selbstklebende Perlen aus meiner Restekiste

Dienstag, 30. Dezember 2014

Hintergrund mit Nachfülltinte #1

Ich werde euch ab heute regelmaeßig mit kurzen Anleitungen zum Thema Nachfüller für "Das Ink-Pad" Stempelkissen bereichern.
Heute gibt es eine Kurzanleitung in der Rasierschaumtechnik.

Nehmt euch eine wasserfeste Unterlage, ich nehme immer eine Dauerbackfolie. Versprüht euren Rasierschaum großzügig und verstreicht ihn in eurer Größe wie euer Papier ist. Mein Papier ist zum matten einer Karte und hat die Größe 14,4 x 10,1 cm


Dann Nachfülltinte in eurer Farbe auf den Rasierschaum tröpfeln. Ich hab hier Pastell-Lila und Lavendel genommen.


Dann mit einem Schaschlikspiess die Tinte vermischen bis es euch gefaellt. Leider hab ich kein Foto wie es vermischt aussieht. Werde aber noch eines machen und dann hier einfügen.

Dann legt ihr euer Stück Papier in den Rasierschaum und drückt es leicht an. nehmt es runter und entfernt den Schaum. Ich nehm dazu ein Lineal und Küchentücher.
Hier hab ich Leinen weiss und Keramikpapier verwendet.
Beim Keramikpapier ist es der zweite Abdruck und die Farben sind nicht mehr so stark.



Ich hoffe die Anleitung ist einigermaßen verstaendlich, wenn nicht meldet euch.


Sonntag, 28. Dezember 2014

Kleines Danke für Hochzeitsgaeste

Wie ich euch hier schon berichtete, bin ich im Moment am Muster für die Hochzeitsmesse am basteln. Da mich heute früh meine Stubentiger noch vor dem aufstehen weckten, bin ich gleich ins Bastelzimmer.
Mir schwirren so viele Ideen im Kopf und eine davon war die Mini-Explosionsbox.




Die Box, sie hat die Maße 4 x 4 cm, hab ich in türkis gemacht und mit recyclingbraun gemattet. Vor dem aufkleben hab ich noch mit dem Ink-Pad in recyclingbraun den Cardstock bestempelt.
Auf den Deckel kamen zusaetzlich noch gedrehte Blumen als Deko zum Einsatz. 


Dann noch das Innenleben mit ein paar Schmettis verzieren, Blingbling und fertig ist das Gastgeschenk.  
Ich hab noch einen Schriftzug in Form eines Banners angebracht.



Das türkis gefaellt mir sehr gut, da werden noch einige Sachen entstehen.
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag mit viel Schnee ;-)




Samstag, 27. Dezember 2014

Kleine Verpackung

Vom 24.1. - 25.1.2015 ist hier in Frankfurt die Hochzeitsmesse. Faltkarten wird dort auch zu finden sein. Ich werde einige Muster für den Stand basteln. Heute war mir, nach den ganzen Weihnachtsbasteleien, mal danach. Entstanden ist eine kleine Verpackung für die Gaeste.



Verwendet hab ich Cardstock in Leinen weiss . Für das Banner hab ich Transparentpapier genommen.
Ein paar Schmettis und viel BlingBling und fertig ist das Gastgeschenk.
Ihr werdet demnaechst einiges zum Thema Hochzeit auf meinem Blog finden.


Freitag, 26. Dezember 2014

Mein Deckblatt ist fertig

Ich hab mich gestern noch ins Bastelzimmer verzogen um das Deckblatt für meinen Filofax zu gestalten.
Wusste erst nicht wie und was ich nehmen soll. Aber beim weg raeumen der Weihnachtspapiere fand ich dann mein Papier ;-


Zuerst hab ich Recyclingbraun in A5 zugeschnitten. Natürlich wurden alle Raender mit dem Ink-Pad in Recyclingbraun gewischt. DSP aufgeklebt und die Eulen von Daniela aufgeklebt.
Da ich noch keinen 6 fach Locher habe, hab ich die Lochung mit der Crop a Dile gemacht. Ging alles super gut und verstaerkt hab ich mit Eyeletts.
Von meiner kleinen Tochter hab ich noch Notizeinlagen geschenkt bekommen. Leider waren diese zu klein und ich hab sie einfach um 1 cm gekürzt. Dann da auch noch ein Deckblatt und fertig. Hier ha ich einen kleinen Umschlag vorne drauf geklebt.


Mir gefallen beide Seiten sehr gut und werde mich die Tage an die Dividers machen.
Ich wünsche euch noch einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag mit euren Lieben. 


Donnerstag, 25. Dezember 2014

Die Filomanie ist auch bei mir ausgebrochen

Ja, ihr lest richtig.....
Auch bei mir ist die Filomanie ausgebrochen. Ich bin ja schon in verschiedenen Gruppen bei Facebook und konnte schon mal einen Blick ins filofaxing (nennt man das so?) werfen.
Da ich für das neue Jahr sowieso nach einem Planer Ausschau gehalten habe, lag nichts naeher als mir einen Filofax zu Weihnachten zu wünschen. Meine weltbesten Töchter haben mir dann einen Filofax Domino A 5 geschenkt. Jetzt geht´s an dekorieren....ist aber garnicht so einfach.
Ich werde euch auf jedenfall auf dem laufenden halten und euch meine Seiten zeigen.






Heute kann ich sie euch zeigen....

..... meine letzten weihnachtlichen Teebeutelbücher.


Bei allen dreien hab ich als Rohling Recyclinggrau verwendet und bei einem kam auch das DSP 



Innen gibt es vier Umschlaege die ich mit dem Envelope Punch Board gemacht habe.
Dann noch bissi deko und fertig ist das Mitbringsel, nicht nur zur Weihnachtszeit.
Ich wünsche einen schönen 1. Weihnachtstag.

Mittwoch, 24. Dezember 2014

~ Frohe Weihnachten ~

Ich wünsche euch von ganzem Herzen ein besinnliches Weihnachtsfest mit euren Lieben.


************************

O heiliger Abend,
mit Sternen besät,
wie lieblich und labend
dein Hauch mich umweht!
Vom Kindergetümmel,
vom Lichtergewimmel
auf schau ich zum Himmel
im leisen Gebet.

Da funkelt's von Sternen
am himmlischen Saum,
da jauchzt es vom fernen,
unendlichen Raum.
Es singen mit Schalle
die Engelein alle,
ich lausche dem Halle,
mir klingt's wie ein Traum.

O Erde, du kleine,
du dämmernder Stern,
dir gleichet doch keine
der Welten von fern!
So schmählich verloren,
so selig erkoren,
auf dir ist geboren
die Klarheit des Herrn!

(Karl Gerok)

************************

Dienstag, 23. Dezember 2014

~ 23. Dezember ~



***********************
Christkinds Getreuer Knecht

von Emil Weber (1877-1944)

Von grünen Tannen ganz umstellt,
Liegt still ein Haus am End der Welt.
Darinnen haust auf seine Art
Ein alter Mann mit langem Bart.
Wenn's Winter wird, da gibt's zu tun;
Da kann er nur am Abend ruhn.
Und wenn's die ersten Flocken schneit,
Da lächelt er: Bald ist's soweit.
Und eines Abends schwebt ganz sacht
Ein Engel wieder durch die Nacht.

Er schwebt, umglänzt von goldnem Schein,
Auf's Häuschen zu und geht hinein.
"He Alter" - ruft er - "sei bereit;
Die Zeit ist da, es ist soweit!"
Der Engel aber dass Ihr's wisst,
Kein andrer als das Christkind ist.
Ihm dient der Alte treu und recht;
Knecht Ruprecht ist's des Christkinds Knecht

Längst fertig sind die Sachen all;
Der Esel wartet schon im Stall.
Der gute Graue, dick vom Ruh'n,
Bekommt nun tüchtig was zu tun.
Zwei größe Säcke bis zum Rand
Gefüllt - so geht's ins Menschenland.

Am nächsten klopft's bei euch an.
Du kriegst 'nen Schreck ...
Der Weihnachtsmann!

***********************

Noch einmal aufstehen....
Ja, dann ist Weihnachten. Das ging wieder alles viel zu schnell.
Heute hab ich noch eine Geschenkidee aus der Küche für euch.
Leckere Bounty-Pralinen , sind schnell gemacht und schmecken lecker.

Montag, 22. Dezember 2014

~ 22. Dezember ~


*****************
Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh’ ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus in’s freie Feld,
Hehres Glänzen, heil’ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schneees Einsamkeit
Steigt’s wie wunderbares Singen –
O du gnadenreiche Zeit!

Joseph von Eichendorff

*****************


Sonntag, 21. Dezember 2014

~ 4. Advent ~

Ich wünsche euch einen besinnlichen 4. Advent


**************

(Gem)Einsame Weihnacht


Ein alter Mann mit weißem Haar,
verbringt Advent auch dieses Jahr
voll Hoffnung auf die Weihnachtszeit
und seine Kinder, die sooo weit.
In seiner stillen, alten Klause
hofft er auf Trubel dann im Hause.

Er hofft auf Enkel, Tochter, Sohn,
die nun seit vielen Jahren schon
nur selten auf Besuch erscheinen,
um die Familie zu vereinen.
Er hofft auf frohes Kinderlachen,
will selber ihnen Freude machen,
er hofft auf eine Weihnachtstanne,
auf Lichterglanz und Teepunschkanne.

Da kommt ein Brief: "Wir kommen nicht!
Die weite Fahrt -- aus unsrer Sicht --
die lohnt sich nicht.

Doch wünschen wir Dir alles Gute.
Das Hänschen kriegt diesmal die Rute,
weil es so oft die Ruhe stört
und nicht auf unsre Worte hört."

----Am Heiligabend, so um zwei,
sagt Hans bei Tisch ganz nebenbei:
"Was mag denn wohl der Opa machen?
Der hat doch sicher nichts zum Lachen!
Der wird heut' Abend einsam sein....
Seid Ihr im Alter auch allein?"

Der Vater sieht die Mutter an.
Die nickt ihm zu, steht auf ....und dann...
sagt Vater zu dem kleinen Hans:
"Den Stollen und die Weihnachtsgans
gibt's diesmal, wo der Opa wohnt....
ich meine, daß die Fahrt doch lohnt."

Der alte Mann mit weißem Haar
hört's draußen klopfen: "Ist das wahr?!
Kann ich mich heute doch noch freu'n
und brauche nicht allein zu sein?"

Der Weihnachtsbaum ist schnell geschmückt
und drunter, aus der Krippe, blickt
am Abend froh das Christuskind:
Es sieht, daß alle glücklich sind

**************

Samstag, 20. Dezember 2014

Gelee, Butter und Likör....

Ich hab mich heute mal dran gesetzt und hab schon mal ein Paar Leckereien aus meiner Küche verpackt. Mal sehen was die Beschenkten dazu sagen.
Verschenkt wird morgen eine Flasche Traubenlikör und Trauben-Minze-Gelee...


..... Apfel-Zimt-Gelee und Mandel-Honig-Butter


Für die Tags hab ich Cardstock in Recyclingbraun verwendet. Auch kam wieder die EK-Sternstanze zum Einsatz.
Hoffentlich schmeckt es meinen Lieben,

~ 20. Dezember ~


Mensch jetzt rennt die Zeit aber. Heute werde ich noch das ein oder andere für unser Weihnachtsessen besorgen. Gott sei Dank hab ich jetzt Urlaub und kann mich auch mal wieder ausgiebig meinem Basteltisch widmen. Dann wollen auch noch Geschenke eingepackt werden. Also ich hab noch einiges zu tun. Wie sieht es bei euch aus?

*********************************
Heute hab ich noch eine Kleinigkeit zum ausdrucken für euch
Dann gibt es bei Dani Peuss noch eine Idee für Baumschmuck
Ich wünsch euch viel Spaß

Freitag, 19. Dezember 2014

Sterne, nichts als Sterne

Euch ist sicher schon aufgefallen, dass meine Weihnachtsbasteleien fast immer Sterne in verschiedenen Größen drauf haben. Auch bei dieser Karte hab ich wieder die EK-Stanze zum glühen gebracht.


Als Grundkarte hab ich hellgrau genommen und gemattet mit Leinen weiß .
Der Schriftzug ist aus einem Set von Rayher 


Dann noch einen Silberfaden unter den großen Stern und fertig.
Ich finde diese Art von Karten klasse und vor allem Portofreundlich

Noch eine Neuheit in diesem Jahr

Bei Faltkarten gibt es ja passend zum Papier auch Stempelkissen in 30 Farben.
Ich finde sie Klasse und bin hier noch am testen. Was mir gefaellt ist die Größe. Sie liegen super in der Hand und die Kissen sind mit viel Farbe getraenkt. Ich lager sie auch nicht auf dem Kopf und trotzdem sind sie noch durchnaesst. Im Moment gibt es sie auch noch zum Sonderpreis.
Und jetzt die Neuheit.....
Ab heute gibt es auch die passenden Nachfüller , natürlich auch in 30 Farben und in 20 ml. Bei anderen Herstellern sind es fast immer 15 ml.


Ich werde mit ihnen mal wieder Hintergründe in der Rasierschaumtechnik machen.
Eventuell gibt es dazu dan einen Livestream oder sogar ein Video. Mal schauen was mein Laptop dazu sagt ;-) 
Natürlich werde ich euch dann alles hier berichten.

~ 19. Dezember ~


**************
Weihnachtsfrieden

von Angelika Stender

Dämmerlicht und Nebelfelder
schneebedeckte Einsamkeit
wundersamer Weihnachtsfrieden
auf der sonst so lauten Welt

Ab und zu, man hört es kaum
geht ein Rauschen durch den Wald
und ich hör ein Glöckchen klingen
das leis zu mir herüber hallt

Am Waldrand steht ein kleines Häuschen
duckt sich in den tiefen Schnee
hell erleuchtet grüßen Fenster
spiegeln sich im kleinen See

leise fallen dicke Flocken
aus dem schwarzen Himmelszelt
und so geh ich durch die stille
weihnachtliche Winterwelt


**************
Heute gibt es wieder ein leckeres Rezept für euch.
Ich finde diese Gingerbread-Tassenkekse einfach süß.
Viel Spaß beim nach machen.

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Etwas Barock......

Ich musste mich nochmal an den Basteltisch setzen und das neue Ink-Pad in steingrau ausprobieren. Noch gibt es diese tolle Stempelkissen zum Sonderpreis. Gestempet hab ich hier den Schriftzug von Katrin und gewischt hab ich auch.


Die Karte ist in Recyclingweiß , gemattet hab ich mit dem DSP Vintage- Barock .
Dann noch meine Lieblingssternstanze von Daniela und fertig ist die Karte.


Ich hoffe sie gefaellt......

Auch ich muss noch Weihnachtskarten basteln....

Ja ich hab noch nicht alle Karten. Bis morgen muss ich noch 4 Stück machen und am Wochenende auch noch.
Bei dieser Karte hab ich wieder mein Lieblingspapier in Recyclingbraun als Kartenrohling verwendet. Als Hintergrund hab ich die Sternenschablone von Daniela verwendet.
Der Baum ist von Katrin und mit dem Sternenpapier ausgestanzt.
Noch ein Banner in Bordeaux fertig ist die Karte.



~ 18. Dezember ~




**************
Zur Weihnachtszeit

eingeschickt von Brigitte Baur

Es war zur schönen Weihnachtszeit,
die Felder lagen tief verschneit.
Im Acker schlief in süßer Ruh
Das Korn und träumte dem Frühling zu,
und die Winternachmittagssonne stand
wie ein gelber Fleck an weißer Wand.
Da schritt ich dahin durch die blinkende Weite
Und summte ein Lied mir zum Geleite.
Umd wie ich so schritt auf heimlichen Wegen,
kam mir ein seltsamer Zug entgegen.
Ein Eselchen, ganz voll gepackt,
mit Schachteln und buntem Kram bepackt.
Das schritt dahin durch der Felder Ruh',
sein Hüter rief ihm bisweilen zu.
Ein Alter war's mit bärtigem Haar,
mit Runzelgesicht ganz sonderbar,
altmodischem Pelzkram sonst gut bei Kräften,
die Füße steckten in hohen Schäften.
Potz Blitz ---fiel mir auf einmal ein
Das muß doch der Gottesknecht Ruprecht sein.
Ich blickte ihm scharf in das bärt'ge Gesicht,
Gott grüß Alter kennst Du mich nicht?
Ich habe so oft Dein Loblied gesungen,
und all die Mädchen und all die Jungen,
die noch an Mutter's Rockzipfel hängen
oder sich in den Schulbänken drängen,
kennen Dich wie ihren großen Zeh,
doch hat Dich noch niemand hier draußen geseh'n.
Sonst kamst Du immer auf heimlichen Wegen
Uns erst in der hellen Stube entgegen.
Jetzt stehst Du da mit Haut und Haar
Und bist kein bißchen unsichtbar.
Mit Sack und Pack und netten Geschenken,
was soll ich Weihnachtsmann von Dir denken?
"So wie es mir zukommt, so ist's meine Art",
brummte der Alte und strich sich den Bart.
"Ich denke mir gern Überraschungen aus,
für heute mach'ich es außer dem Haus.
Komm mit, dann kannst Du etwas erleben,
das wird ein Extravergügen geben".
"Top" rief ich, "ich bin dabei,
Ich höre gern lustiges Kindergeschrei".
So zogen wir lustig zur Stadt.
Draußen vor dem Tor,
zog Ruprecht sein silbernes Pfeifchen hervor
und pfiff---
Ei, wie konnte der Alte pfeifen.
Jetzt lern'ich den Rattenfänger begreifen.
Aus allen Häusern Tür und Tor
Kamen wohl hundert Kinder hervor,
die schrieen "oh Ruprecht" und bitteten und baten
eins um ne'Kutsche, eins um Soldaten
eins um ein Büchlein, eins um ein Tüchlein
eins um ein Stöcklein, eins um ein Röcklein.
Und Ruprecht langte in seinen Sack
Und gab was es wünschte dem kleinen Pack.
Jeder konnte etwas erlangen,
doch die übermütigen Rangen
schrieen um Ruprecht und wollten mehr,
kletterten über das Eselchen her,
zogen den Alten an Rock und Kragen,
wollten ihm gar die Säcke wegtragen.
Da wurd'es dem Alten zu bunt---
Er nahm sein Zauberpfeifchen und---
schrill kam ein Ton.
Wie erschraken sie doch,
wurden ganz kleinlaut
man hörte nur noch
"Komm Fritzchen, Hans laß das, nicht schreien Marie,
Knecht Ruprecht ist böse
Und hört ihr nicht wie?"
Da faßten die Großen die Kleinen an
Adieu, und vielen Dank auch Herr Weihnachtsmann.

**************

Mittwoch, 17. Dezember 2014

~ 17. Dezember ~


**************

Die Weihnachtsmaus

von Christina Telker

Kennt ihr schon die Weihnachtsmaus?
Lange spukt sie schon im Haus. 
Schon James Krüss, er sprach von ihr,
von dem lieben, guten Tier.

Stollen und auch Pfefferkuchen
mag sie immer gern versuchen
und erst gar das Marzipan
hat es ihr sehr angetan.

Kringel von dem Weihnachtsbaum
nascht sie lange schon im Traum.
An Quittenschnitte zart und fein, 
mag sie sich auch gern erfreun.

Dieses Tierlein nascht von allem,
mit dem größten Wohlgefallen.
Kommt das Weihnachtsfest heran
zwickt der Bauch, oh man, oh man.

Jeder kennt in seinem Haus
sicherlich die Weihnachtsmaus.
Fangen lässt sie sich nur schwer
sagt mir nur, wer ist es, wer?!

**************
Heute gibt es mal wieder was zum nachbasteln. 
Sandra hat eine ganz tolle Anleitung für eine Flaschenverpackung erstellt.
Ich wünsche euch viel Spaß beim nach basteln.


Dienstag, 16. Dezember 2014

~ 16. Dezember ~


Heute gibt es mal nur ein Gedicht für euch.

**************

Das Weihnachtsbäumlein

von Christian Morgenstern (1871 - 1914)

Es war einmal ein Tännelein 
mit braunen Kuchenherzlein 
und Glitzergold und Äpflein fein 
und vielen bunten Kerzlein:

Das war am Weihnachtsfest so grün, 
als fing es eben an zu blühn.

Doch nach nicht gar zu langer Zeit, 
da stands im Garten unten, 
und seine ganze Herrlichkeit 
war, ach, dahingeschwunden. 
die grünen Nadeln warn'n verdorrt, 
die Herzlein und die Kerzlein fort.

Bis eines Tags der Gärtner kam, 
den fror zu Haus im Dunkeln, 
und es in seinen Ofen nahm - 
Hei! Tats da sprühn und funkeln!
Und flammte jubelnd himmelwärts
in hundert Flämmlein an Gottes Herz.

**************

Montag, 15. Dezember 2014

~ 15. Dezember ~


**************
Bis Weihnachten ist's nicht mehr weit

von Rolf Krenzer

Dicke rote Kerzen, Tannenzweigduft,
und ein Hauch von Heimlichkeiten liegt jetzt in der Luft.
Und das Herz wird weit. Macht euch jetzt bereit:
Bis Weihnachten, bis Weihnachten ist's nicht mehr weit.

Schneidern, Hämmern, Basteln überall im Haus.
Man begegnet hin und wieder schon dem Nikolaus.
Ja, ihr wißt Bescheid! Macht euch jetzt bereit:
Bis Weihnachten, bis Weihnachten ist's nicht mehr weit.

Lieb verpackte Päckchen überall versteckt,
und die frisch geback'nen Plätzchen wurden schon entdeckt.
Heute hat's geschneit! Macht euch jetzt bereit:
Bis Weihnachten, bis Weihnachten ist's nicht mehr weit.

Menschen finden wieder füreinander Zeit.
Und es klingen alte Lieder durch die Dunkelheit.
Bald ist es soweit. Macht euch jetzt bereit:
Bis Weihnachten, bis Weihnachten ist's nicht mehr weit.

**************
Heute hab ich ein leckeres Rezept für Marzipan-Pralinen für euch.

Die werde ich naechste Woche auch noch machen.
Ich wünsch euch viel Spaß.

Sonntag, 14. Dezember 2014

~ 3. Advent ~


Ich wünsche euch allen einen schönen dritten Advent. 
Heute hab ich natürlich auch das dritte Türchen für euch dabei.


**************
Der Bratapfel

Kinder, kommt und ratet,
was im Ofen bratet! 
Hört, wie's knallt und zischt.
Bald wird er aufgetischt,
der Zipfel, der Zapfel,
der Kipfel, der Kapfel,
der gelbrote Apfel.

Kinder, lauft schneller,
holt einen Teller, 
holt eine Gabel!
Sperrt auf den Schnabel
für den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den goldbraunen Apfel!

Sie pusten und prusten,
sie gucken und schlucken,
sie schnalzen und schmecken,
sie lecken und schlecken
den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den knusprigen Apfel.

Volksgut

**************


Samstag, 13. Dezember 2014

~ 13. Dezember ~


**************
Weihnachtsfragen

Ist Weihnachten nicht mehr modern,
verliert es seinen Sinn?
Verblasst der einst so helle Stern?
Ist uns der Blick auf Bethlehem
zu mühsam oder unbequem?
Zählt nur noch der Gewinn?
Was gilt uns noch das Fest des Herrn?

Ist Weihnachten nicht mehr modern?

**************

Heute hab ich wieder eine tolle Anleitung für euch. Vielleicht sucht ihr ja noch was kleines zum verschenken zu Weihnachten. 
 Bei Jenni hab ich dieses tolle Minialbum und Box gefunden. Viel Spass beim basteln

Freitag, 12. Dezember 2014

~ 12. Dezember ~


**************
Die stillen Tage

Wir backen Plätzchen – hören Weihnachtslieder,
vier Kerzen schmücken unsren grünen Kranz.
Die stillen Tage - sie beginnen wieder,
die Welt erstrahlt im hellen Lichterglanz.

Verzaubert lauschen Kinder den Geschichten
von Jesu Christ - geboren einst im Stall.
Von seinen Wundern weiß man zu berichten,
sein Tun wirkt weiter hier und überall.

Zu seiner Ehr´ wird Geben groß geschrieben -
an Einsame und Kranke man jetzt denkt.
Man ist bereit den Nächsten auch zu lieben
und wird durch frohe Augen reich beschenkt.

Ach, dass der Frieden dieser stillen Tage
uns Menschen doch durchs ganze Leben trage.

**************
Noch 12 Tage und dann ist Heiligabend.... Mensch wie die Zeit vergeht.
Ich muss noch einige Weihnachtsgeschenke besorgen und backen.
Dieses Jahr will ich einige Leckereien aus meiner Küche verschenken.
Hier hab ich für euch ein gebrannte Mandeln Rezept zum nachbacken/kochen.

Donnerstag, 11. Dezember 2014

~ 11. Dezember ~

Ich bin ein bissi spaet heute, aber leider hab ich kleine Probleme mit meinem Laptop. Hoffentlich aendert sich das bald. Natürlich hab ich euch das 11. Türchen mitgebracht.



**************
Weihnachtsklänge

Winterlich, schon bitterkalt
senkt die Nacht sich nieder.
Heilig Abend ist es bald
und wir hören wieder
uns´re schönen Weihnachtslieder.
Leis´ ihr süßer Klang verhallt.

Aus dem Weihnachtswunderwald
Harfentöne klingen.
Überall das Lied erschallt,
das die Engel singen,
die der Welt die Botschaft bringen:
„Frieden wird´s auf Erden bald!“

Lichterglanz - oh welche Pracht.
Stiller Tanz der Flocken.
Zauberhafte Winternacht.
Hell die Weihnachtsglocken
dort im hohen Turm frohlocken.
Künden an die heil´ge Nacht
**************

Heute hab ich ein leckeres Rezept für Zimtröllchen für euch.Ich wünsch euch viel Spass beim nachbacken.

Mittwoch, 10. Dezember 2014

~ 10. Dezember ~


Heute hat sich im 10. Türchen wieder ein schönes Gedicht von Anita versteckt.



**************

Weihnachtszauber

Bei frostig kalter Winterluft
träum ich vom süßen Tannenduft
und warmen Kerzenschein.
Vom leisen Fall der weißen Flocken,
dem hellen Klang der Weihnachtsglocken
und möchte Kind noch sein.

Mit Ungeduld und voller Freud´
erwarten was die Weihnachtszeit
an Wundern mit sich bringt.
Stattdessen hetze ich durch Straßen,
besorge schnell was wir vergaßen
und nur die Kasse klingt.

Voll Sehnsucht denke ich zurück
an weihnachtliches Kinderglück:
"Wie reich der Schnee doch fiel!"
Ich höre das Adventsgedicht
das Mutter jeden Sonntag spricht,
seh´ mich beim Krippenspiel.

Und dann erst in der heil´gen Nacht,
wie spannend wurde es gemacht,
geheim war stets der Raum.
Gemeinsam gingen wir hinein
und sangen froh beim Kerzenschein
das Lied: „Oh Tannenbaum“.

Da rührt sich etwas tief in mir
und plötzlich weiß ich - jetzt und hier -
es liegt an mir allein.
Das Kind ist einst im Stall geboren,
der Zauber er ging nicht verloren,
er will gelebt nur sein.

**************

Dienstag, 9. Dezember 2014

~ 9. Dezember ~


**************


Seltsame Töne

Ein Kichern und Tuscheln,
ein Wispern und Raunen.
Die seltsamen Töne,
sie lassen mich staunen.

Hier sitzen die Engel
und singen im Chor.
Dort werkeln sie eifrig,
was geht denn da vor?

Die himmlischen Lieder,
geübt mit viel Fleiß.
Geschenke gebastelt,
das ist der Beweis!

Auch riecht es nach Plätzchen
mit Anis und Zimt.
Es weihnachtet wieder,
jetzt weiß ich´s bestimmt.

**************
Heute hab ich eine Anleitung für ein Teebeutelbuch für euch.
Ich hab einige von ihnen gemacht und schon verschenkt. Hier mal mein Beispiel